das programm am donnerstag
23. mai fällt leider aus, da es
keinen ausreichenden schutz vor
regen gibt.

Komm zum Unter
seedorf

in der über
seestadt

17-25. Mai


Konzerte

Alltag (live) samstag 18. mai 21 uhr

Ein lautes und live mit ungefähr 14 Synthesizern gespieltes Elektropunkgewitter aus Bremen.

Sparkle, sparkle & the heartbreak orchestra sonntag 19. mai 16 uhr

Als die Bilder funkeln lernten war Musik vermutlich noch tiefblau und beide hatten einander wahrhaft nötig. Was dagegen zur Zeit festzustellen bleibt: Lieder gehören gesungen, Lichter gesehen und Herzen gehören gebremst. SChranziger Jazz und kauziger Blues begleiten filmisches Geschnipsel aller Art.

Station paradise sonntag 19. mai 17 uhr

Man darf sich auf ein energierecihes und humorvolles Konzert freuen, zwischen ruhigen akustischen Klängen und mehrstimmigen Gesang.

Katos Rache (live) montag 20. mai 19 uhr

Die fünf Nordlichter servieren ein facettenreches Brett mit Einflüssen von sublime bis faith no more. Es ist dreckig und geht nach vorne, schön auf die Mütze. Katos Rache - handgemacht, aus Bremen.

Bernd Wand (live) montag 20. mai 20 uhr

Bernd Wand sind der Schlüssel zur Befreiung des guten Geschmacks, die Flippers des Rock'n Roll, das Tüpfelchen auf dem i des internationalen Erfolges.

Koi (live) freitag 24. mai 20 uhr

human/machine, digital/analog live project. Piano, beats, samples, noise, guitar, bass, future. insistent, glamorous, disorientated. Koi!

Johannes Haase - wild violin violence freitag 24. mai 21 uhr

Johannes Haase präsentiert ein Set mit Improvisationen und Kompositionen; naturverbunden und urban. Das alles an Geige und mit elektronischen Effekten.

Mo Leen (live) samstag 25. mai 16 uhr

Stimme. Gitarre. Texte. Mehr gibt's nicht. Mehr braucht's auch nicht.

Lokomotive (live) montag 20. mai 17 uhr

Bepackt mit Trompeten, Saxophonen, Klarinetten und Posaunen geht die Fahrt los. Flotte Rhythmen und knackige Bässe treiben die Lokomotive unermüdlich an. Da ist Dampf im Kessel.

Herr Bösel (live) samstag 25. mai 20 uhr

Eine neunköpfige Drei-Mann-Combo? Gestatten: Herr Bösel! Gesang, Schlagzeug und Turntables - werden live bekleidet von einem Klangfarbenmix aus Kontrabass, Gitarre, Klarinette, Saxophon, Trompete und Backing Voice.

Radical Hype (live) samstag 25. mai 21 uhr

Und was fällt mir ein diesen Rechstaat zu beschimpfen, ich bin Schwerverbrecher Tatmotiv Gerechtigkeitsempfinden.


Workshops

Instrumentenbau-Workshop (für Kinder) sonntag 19. mai 12 uhr

Musikinstrumente aus Alltagsmaterialien. Hier wird gebastelt und getüftelt: Tröten, Trommeln, Rasseln, Flöten oder vielleicht ein Saiteninstrument. Mit Anleitungen können hier v.a. Kinder aber auch Erwachsene Alltagsmaterialien in klingende und tönende Gegenstände verwandeln. Komm vorbei. Material ist vorhanden, kann aber auch mitgebracht werden!

Samba-Workshop sonntag 19. mai 14 uhr

Samba als eine Form der direkten politischen Aktion. Wir nutzen (vom Karneval inspiriert) 'tactical frivolity' um Herrschaft zu begegnen und zu kritisieren und um all jene zu unterstützen, die gegen Ausbeutung, Diskriminierung und Unterdrückung kämpfen.

Producing-Workshop freitag 24. mai 17 uhr

Wir produzieren einen Techno-Track. Eine kurze Einführung in die digitale Klangsythese und die Struktur von Techno.

DJ-Workshop / Vortrag freitag 24. mai 18 uhr

Fällt aus organisatorischen Gründen leider aus, sorry!

Für Frauen/Lesben/Trans

Absoluter Einsteiger*innen-Workshop! Erklärt wird: Unterschied zwischen analogem (mit Vinyl & Plattenspielern) und digitalem Mixing (mit mp3 vom Laptop), Tempopitchen, was machen Equalizer und Fader, Effekte, Hard- & Software.


Vortrag / Diskussionen

Brachland Wissen samstag 18. mai 15 uhr

Nach kurzem Impulsstatements wollen wir mit euch in eine Diskussion über DIY, Sharing und Konsumverhalten einsteigen, Ideen entwickeln und austauschen. Ziel kann es sein, ein Netzwerk zum Wissens- und Könnensaustausch in Bremen zu installieren.

Raum und Kultur - Kultur und Stadt samstag 18. mai ab 19 uhr

Kulturschaffende sind vielerorts auf der Suche nach günstigen Räumen für Kulturprojekte. Gleichzeitig stehen in Städten zahlreiche Gebäude leer. Doch beides findet nur schwer zusammen - trotz des Bedeutungsgewinnes von Kultur für die Stadtentwicklung und Stadt Imageproduktion. Vor diesem Hintergrund werden verschiedene Taktiken der kulturellen Raumaneignungen anhand von Erfahrungsberichten vorgestellt und hinterfragt. Besonderes Augenmerk gilt dabei Instrumentalisierungen und prekären Arbeitsverhältnissen.

Musik als Kulturgut - Musik als Ware samstag 18. mai ab 20 uhr

Der Beitrag setzt sich mit der Förderungswürdigkeit von Musik und Kultur auseinander. Subkultur wird dabei im Spannungsfeld von geförderter und marktorientierte Kultur verortet und ihr Selbstverständnis hinterfragt: Wie macht sich die heutige und hiesige Kultur verwertbar? Wie begreift sich Subkultur darin? Im Kontext der Subkultur wird desweiteren der Mythos des freiden selbstbestimmten Menschen als Produkt neoliberaler Bio-Politik thematisiert.

Selbstausbeutung, Prekarisierung & "Subkultur" sonntag 19. mai 15 uhr

Gesicherter Lebensunterhalt und genug Zeit fürs Projekt? Für viele Kulturschaffende ist das nur schwer vereinbar. Nach etlichen Stunden Lohnarbeit fehlen oft Zeit und Energie für das schöne Leben. Ohne dass mensch sich finanziell ausbeutet, scheint "Subkultur" nicht zu funktionieren. Oder doch? In welchem Verhältnis stehen Selbstausbeutung und Freiheitsdrang? Sind prekär arbeitende Kulturschaffende Prototypen für einen neoliberalen Arbeitsmarkt? Wer profitiert von "Subkultur"? Warum das Thema in diesen Zeiten so aktuell ist und was das mit uns allen zu tun hat, wollen wir mit euch gemeinsam herausfinden.

Workshopnachmittag samstag 25. mai 12-16 uhr

Vom Freiluftrave über Zwischennutzungen zur Do-It-Yourself-Projektentwicklung - beim Organisieren solcher Projekte stellen sich immer wieder die selben Fragen: Wie finde ich geeignete Räume oder Flächen? Wie verhandle ich mit Eigentümer*innen? Welche Genehmigungen brauche ich und wie bekomme ich sie? Wie schütze ich mich vor Überlastung? Und wie kann ich internen Konflikten vorbeugen? Gemeinsam möchten wir Erfahrungen austauschen und einen Handlungsleitfaden erarbeiten.

Theater / Performance / Film

Wir haben keinen Titel für das Stück, aber kann ich dir morgen bescheid sagen? montag 20. mai 16 uhr

Moritz und Lukas wollen weg. Jetzt. Gezögert wurde schon zu lang. Nun geht es ihnen zu weit und sie wollen nicht länger auf den Regen warten, sondern jetzt verschwinden. So beschließen sie selbst Hand anzulegen.

Eine Zeitung montag 20. mai 15 uhr

Eine Zeitung - oder "EZ", wie sie sich selbst scherzhaft nennt - gehört zum Miesesten, was die deutschsprachige Nachrichtensatire zu bieten hat. Definition der Langeweile und Unverschämtheit.

Emil, Emil, Emil donnerstag 23. mai ab 22 uhr

Emil Pennung, damals wie heute eine Person im öffentlichen Leben, hatte gerade in den 70er Jahren einen leider oft unterschätzten Einfluss auf die alternative Lebens-, Musik- und Jugendkultur seines Umfeldes. In diesem Sinne steht seine persönliche Geschichte für den gesellschaftlichen Wandel seiner Zeit

Sönke Busch liesst samstag 25. mai 17 uhr

Weltbild und Witze - N013/2C"


Machen

Bremer-Barthaar-Bande samstag 18. mai ab 14 uhr

Zusammen Siebdrucken auf der Brache - auf eure alten mitgebrachten Klamotten.

Flohmarkt sonntag 19. mai 12 uhr

Bringt euch einen Tisch oder eine Decke mit und los geht's!

Café Satz sonntag 19. mai 14-21 uhr

Lesesessel und Lieblingspassagen. Freiluftkaffee mit Keks. Büches und Aufgelesenes. Wein und Taschenlampen bei Dämmerung. Kommt zum Hören und/oder mit liebstem Text in der Tasche.

Piratentag (für Kinder) montag 20. mai ab 12 uhr

Spiel-Tanz-Wissen-Wettkampf-Koch-Sing-Bastel-Lebenserfahrungs-Erweiterungstag: Piraten und Piratinnen entern das "Unterseedorf" an diesem Tage. Sie kommen in friedlicher Absicht um Dich dennoch auf eine wilde, nicht ungefährliche und ungeschönte Reise zu entführen. Seid mutig, tapfer, offen für Neues, kommt als Pirat oder werdet dort zu einem! Kinder verhaften ihre Eltern und Eltern haften für ihre Kinder!

Open Stage Überraschungskonzerte freitag 24. mai 19 uhr

Bring your own instrument for your own show.

Glittergewitter-Abschminktisch immer den ganzen tag

Zierrat auf Haut und Haar! Sei deine eigene Partydeko! Facevisuals, Staffage, Glitzer und Laserglanz glühen und funkeln um die Wette. Makeup your Mind - besonders viel, besonders bunt und besonders laut!

Jonglage und poi zum Kennenlernen samstag 25. mai ab 15 uhr

Der Workshop für Anfänger_innen aller Altersstufen lädt alle Interessierten dazu ein, verschiedene artistische Spiel- und Ausdrucksmöglichkeiten kennenzulernen. Anleitung von Ben und Anna mit Bällen und Keulen, Poi, Stab und hula Hoop.

Erika die Cocktailbar immer den ganzen tag

Wohnwagenambiente mit Ping-Pong, nachmittags Kaffee und Kuchen, abends Cocktails.

Timetable

Freitag17

17h

big opening ceremony

Samstag18

All Day

wall of shame, climbing punks

ab 14h

bremer-barhaar-bande siebdruck

15h

brachland wissen

19h

diskussionsabend

1. raum und kultur - kultur und stadt

2. musik als kulturgut - musik als ware

21h

alltag (live)

sonntag19

12h all day

flohmarkt

12h

instrumentenbauworkshop (für kinder)

14h

samba-workshop

15h

brachland wissen

15h

lesepicknick

16h

climbing punks (für kinder)

16h

sound-visual-performance

17h

station paradice

20h

leseperformance

montag20

15h

eine zeitung

16h

wir haben keinen titel für das stück

17h

lokomotive (live)

19h

katos rache (live)

20h

bernd wand (live)

donnerstag23

21h

kurzfilmabend

22h

emil, emil, emil - dokumentarfilm, d 2009

freitag24

17h

producing workshop

18h

dj workshop

19h

open stage

20h

koi (live)

21h

johann haase - wild violin violence

samstag25

12h-16h

workshopnachmittag

zwischenzeitzentrale zzz

ab 14h

bremer-barthaarbande siebdruck

14h

kletterpunks (für kinder)

15h

poi- und jonglage-workshop (für kinder)

16h

mo leen (live)

17h

sönke busch - lesung:

weltbild und witze-n013/2c"

20h

herr bösel (live)

21h

radical hype (live)

Kontakt

Mail

(kontakt@zuckerwerk.org)



Anfahrt